Lücke am Bahnsteig

Babyboomer und die Aktienmärkte

Die Generation „Babyboomer“, also die Geburtsjahre 1945 bis 1965 sind die nächsten Pensionisten bzw. bereits in Pension. In einer Umfrage der AXA Versicherung wurde diese Generation zu ihrem Wissen über Börse, Aktien und Geldanlage befragt.

Das Ergebnis ist leider eine Katastrophe. Dieser Generation fehlt größtenteils das Wissen über grundlegende Investmentregeln und Vorgänge an den Aktienmärkten. Aus diesem Wissensmangel resultiert Abneigung und häufig sogar Angst vor dem Thema Geldanlage in Aktien.

Auf die Frage nach der optimalen Anlagedauer bei Aktieninvestments geben sie durchschnittlich 31 Monate an. Das sind nicht einmal drei Jahre! Fachleute empfehlen hier 8 – 10 Jahre! Es wundert daher nicht, dass so viele Menschen von ihren Investments, sofern sie welche getätigt hatten, enttäuscht waren. Mit dieser Erwatungshaltung kann die Sache nur schiefgehen.

Das generelle Problem liegt aber viel tiefer. Für viele Menschen dieser Altergruppe ist der Börsenhandel etwas Schlechtes, Unmoralisches, Geld an der Börse zu verdienen ist für sie verwerflich, geradezu ausbeuterisch. Fast 40% lehnen ein Investment am Aktienmarkt aus Prinzip ab! Und für 65% ist der Handel mit Aktien etwas, von dem nur Experten etwas verstehen.

Diese negative Einstellung verhindert, dass das mühsam angesparte Vermögen zumindest inflationssicher angelegt wird. Geld bleibt auf Sparbüchern liegen und verliert Jahr für Jahr rd. 2% an Kaufkraft. Zum eigenen Schaden und zum Schaden der Erben.

Ich verstehe natürlich, dass man sich mit diesem Thema nicht selbst beschäftigen will. Es ist teilweise komplex und viele „Berater“ machen in ihren Beratungsgesprächen eine Geheimwissenschaft daraus. Viele Fachvokabel und Börsenchinesisch beeindrucken oder zumindest verwirren die Kunden, so dass sie nicht merken, welche Luftnummern ihnen verkauft werden. Denn es gibt Produkte, die nur einen Zweck haben: viel Provision für den Vermittler.

Mit meinem Geburtsjahr 1958 bin ich mittendrin in dieser Babyboomergeneration. Auch ich bin mit vielen Vorurteilen über Geld, Geldanlage, Reichtum aufgewachsen. Glücklicherweise durfte ich in den letzten zehn Jahren eine Menge dazu lernen und konnte mir meine eigene Meinung zum Thema Kapitalmarkt bilden.

Wenn Sie sich mit mir zu diesem Thema unterhalten wollen, dann freue ich mich über Ihre Kontaktaufnahme:
Termin online vereinbaren, per eMail giefing@finanzberatung-wien.biz oder telefonisch +43 699 19047359

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.